Evangelische Kirchengemeinde Blankenfelde-Jühnsdorf 
 
 

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Sie sind auf den Internetseiten der Evangelischen Kirchengemeinden in Blankenfelde und Jühnsdorf gelandet. Lassen Sie sich einladen, uns kennen zu lernen.


Wir verstehen und erleben uns durch alle Altersstufen als eine lebendige Gemeinde in der Nachfolge Jesu Christi. Der Glaube an seine Liebe und Nähe macht uns Mut und stärkt uns, selber Liebe und Nähe weiter zu geben. Denn wir meinen und vertrauen darauf, dass so Gottes Himmel auch in unserer Welt, hier in Blankenfelde und Jühnsdorf, in unserem Miteinander und Füreinander spürbar und erlebbar werden kann. Aber kommen und sehen Sie selbst.

Pfarrstelle Blankenfelde Blankenfelde-Jühnsdorf

Ab dem 1.6.2020 ist Pfarrer André Wiethölter mit der Verwaltung der Pfarrstelle Blankenfelde-Jühnsdorf beauftragt. Wir freuen uns sehr und wünschen ihm und uns Gottes Segen.

Liebe Gemeindeglieder der Kirchgemeinde Blankenfelde-Jühnsdorf,
liebe Freunde der Kirchgemeinde,

herzlich möchte ich Sie in Ihrer Kirchgemeinde begrüßen. Seit dem 1. Juni bin ich Ihr „neuer“ Pfarrer und für Ihr Kirchgemeindeleben mit zuständig. Mit großer Freude habe ich den Dienst bei Ihnen, eher unspektakulär, aber deswegen alles andere als lieblos angetreten. Ich freue mich auf Sie alle sehr.

Vielleicht ein paar wenige Worte zu mir: Ich komme aus der wunderschönen Stadt Dresden. Dort bin ich aufgewachsen und habe ab dem 10. Lebensjahr auf dem Land in Mecklenburg dann gelebt. Bei Güstrow begann ich als 13-Jähriger mit dem Orgelspiel in den Dörfern zu kirchlichen Veranstaltungen und ließ mich mit fünfzehn Jahren taufen. Immerhin, da bespielte ich zu meiner eigenen Taufe den Gottesdienst. Der Zugang zum Glauben habe ich also über die Musik gefunden. Sie ist mir immer eine kostbare Brücke für so ziemlich alles im Leben geblieben. Meine Liebe zur Natur brachte es mit sich, dass ich nach der Schulzeit – die Erweiterte Oberschule kam für mich aus politischen Gründen nicht in Betracht – eine Lehre zum Schäfer absolvierte. Ich war mit großen Herden auf den Elb-Deichen bei Döhmitz zwei Jahre unterwegs, dort wo sich damals die innerdeutsche Grenze befand. Hiernach besuchte ich das Evangelische Internatsgymnasium in Potsdam Hermannswerder und studierte anschließend an den Kirchlichen Hochschulen von Naumburg a.d. Saale und Berlin (Sprachenkonvikt) evangelische Theologie. Es schlossen sich an: ein Jahr an der „Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte“, ein Vikariat am Naumburger Dom und die erste Pfarrstelle in Thüringen, in Steinbach bei Bad Liebenstein. Es folgten Wechsel in die Kurstadt Bad Kösen mit zehn Dörfern und ab 2009 in die Dompfarrstelle in Brandenburg a.d. Havel. Nach einer Auszeit aus gesundheitlichen Gründen, 2018/19, habe ich mich nun nach erfolgreicher Genesung sehr gern wieder in den Dienst „zurückgemeldet“ und mich auf die ausgeschriebene Pfarrstelle Blankenfelde-Jühnsdorf beworben. Diese beiden Orte sagen mir sehr zu.

Ich sehe in ihnen vieles, das mich freundlich anspricht und einlädt zum Bleiben. Derzeit pendele ich, notgedrungen, zwischen Blankenfelde und Teltow, wo ich meinen vorrübergehenden Wohnsitz noch habe. Ich habe vier Kinder: Paul Jonathan (24), Aaron Frederick (22), Clara Leoni (20) und Noomi Isabelle (11).

 

Von Herzen grüße ich Sie,

 

Ihr Pfarrer André Wiethölter.

 

 

Sie erreichen Pfarrer André Wiethölter unter  017656764407 und 03379/ 374712 oder über das Gemeindebüro. Per E-Mail: andre.wiethoelter@gemeinsam.ekbo.de

 

Pfarrer André Wiethölter wird sich im Gottesdienst vom 16. August um 10 Uhr der Gemeinde vorstellen. Der Gottesdienst wird voraussichtlich im Garten des Gemeindezentrums stattfinden. Darüber hinaus haben alle Interessierten die Gelegenheit, ihn im Rahmen des Gesprächskreises am Montag, den 17. August zu „beschnuppern“. Thema des Abends wird sein „Wie politisch darf ein Christ sein? Wie politisch muss ein Christ sein?“ Beginn ist um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum. 


Erreichbar: Geistliche Kraftorte:


Corona-Seelsorge-Telefon

 Ein gesegnetes, glückliches  Jahr 2020 wünschen wir mit der Jahreslosung:

“Ich glaube; hilf meinem Unglauben”

aus Markus 9, 24

 

 

 

Öffnungszeiten des Gemeindebüros

Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
7:3010:00
und nach Vereinbarung
Mittwoch
10:0012:00
und nach Vereinbarung
Donnerstag
nach Vereinbarung
Freitag
nach Vereinbarung

 

 

064184